Ajaccio - Die Hauptstadt von Korsika

  • : Function ereg() is deprecated in /var/www/web494/html/korsika/includes/file.inc on line 893.
  • : Function ereg() is deprecated in /var/www/web494/html/korsika/includes/file.inc on line 893.
  • : Function ereg() is deprecated in /var/www/web494/html/korsika/includes/file.inc on line 893.
  • : Function ereg() is deprecated in /var/www/web494/html/korsika/includes/file.inc on line 893.
  • : Function ereg() is deprecated in /var/www/web494/html/korsika/includes/file.inc on line 893.
  • : Function ereg() is deprecated in /var/www/web494/html/korsika/includes/file.inc on line 893.

Im Westen der Insel liegt Ajaccio, die mediterrane Hauptstadt von Korsika, die zusammen mit Bastia die höchsten Einwohnerzahlen Korsikas zu verzeichnen hat. Napoléon Bonaparte selbst, der einst 1769 in Ajaccio zur Welt kam, ernannte die Stadt 1811 zur Hauptstadt der französischen Insel.

Ajaccio auf Korsika

Heute begegnen Touristen dem ehemaligen Imperator im gesamten Stadtgebiet, dessen Präsenz sich in Straßennamen, Denkmälern und Museen wiederspiegelt. Sogar Feierlichkeiten, die jährlich am Geburtstag des Kaisers, den 15. August, stattfinden, erinnern in Ajaccio an Napoléon. Das "Maison Bonaparte“, sein Geburtshaus, kann im Korsika Urlaub besichtigt werden. Mehr Infos dazu finden Sie bei den Sehenswürdigkeiten auf Korsika.

In der Kathedrale von Ajaccio, die Ende des 16. Jh. errichtet wurde, steht der überlieferte Wunsch des verbannten Kaisers auf einer Säule geschrieben und besagt, dass Napoléon in der Kathedrale bestattet werden wolle, wenn die Pariser keinen Wert auf seinen Leichnam legten. Seit 1840 befindet sich dieser jedoch in Paris.

Seine Eltern und weitere Mitglieder der Bonapartes ruhen in der „Chapelle Impériale“ in Ajaccio. Die größte Kunstaustellung Korsikas befindet sich in im „Musée Fesch“, benannt nach Kardinal Joseph Fesch, dem Halbruder des Kaisers Mutter, der ebenfalls in der „Chapelle Impériale“ ruht und den Bau sogar finanzierte. Wechselnde, interessante Ausstellungen und Portraits der Familie Bonaparte ziehen so manchen Kunstliebhaber in das Museum in Ajaccio.

Die zwei kleinen Strände der Stadt, der „Plage Saint-François“ und der „Plage Trottel“ sorgen in Ajaccio für Abkühlung. Schöner ist es jedoch in der nur 8 km entfernten Bucht von „Minaccia“, die mit ihrem einladenden Sandstrand die Besucher anzieht.

Auch im 15 km entfernten Strand von Porticcio findet man Badespaß im Korsika Urlaub, außerdem zahlreiche Sport- und Unterhaltungsangebote, Kino und viele Restaurants. Der Abstecher ins Tal von „Gravona“ , wo die Schildkrötenfarm „U Cupulatta“ über 100 verschiedene Arten beherbergt, lohnt sich ebenfalls. Ein Mietwagen für individuelle Ausflüge auf der Insel, ist auch für Residenten von Ajaccio von Vorteil.